• Das Museo Etrusco Guarnacci ist eines der bedeutendsten Etruskische Museen in der Toskana. Die Ausstellungsstücke zeigen einen Querschnitt durch die jahrtausendealte Geschichte der Region. Unter anderem ist eine beeindruckende Sammlung aus ca. 600 Urnen, Grabbeilagen und Sarkophagen aus Alabaster und Tuff ausgestellt.
  • Wichtig ist die Sammlung der seit 1982 im Minucci-Solaini-Palast untergebrachten „Pinacoteca“ mit der berühmten Kreuzesabnahme (1521), dem Meisterwerk des Malers Rosso Fiorentino, und den bedeutendsten Arbeiten von Taddeo di BartoloDomenico Ghirlandaio und Luca Signorelli, welche die künstlerischen Einflüsse aus Pisa, Florenz und Siena anschaulich machen.
  • Im April 2003 wurde im Turmhaus des Palazzo Minucci-Solaini das Ecomuseo dell’Alabastro eröffnet, in dem die Geschichte der Gewinnung und der Verarbeitung von Alabaster seit der Antike bis zur Gegenwart dargestellt ist.
  • Eine der schönsten privaten Wohnanlagen Italiens ist der Palazzo Viti in Volterra. Ein Besuch dieses prächtigen Gebäudes aus dem 16. Jahrhundert ist wie eine Rückkehr in die märchenhafte Atmosphäre vergangener Zeiten. Giuseppe Viti (1816-1860) war in der Geschichte Volterras eine der wichtigsten Persönlichkeiten. Durch seine Aktivitäten als „reisender Händler“ war er im 19. Jahrhundert maßgeblich an einem immensen Teil des wirtschaftlichen Wachstums in Volterra beteiligt.